Landschaftspark Wiese - Kinder-Spielplatz

Aufgaben

Im Landschaftspark Wiese sind ab März 2019 drei Ranger unterwegs.

Die Aufgaben des Ranger-Teams sind:

  • den Parkbesuchern ein Ansprechpartner vor Ort zu sein,
  • die Besucher für die Besonderheiten des Parks zu sensibilisieren,
  • über die schützenswerte Tier- und Pflanzenwelt zu informieren,
  • die Rolle des Parks als Ort der Trinkwassergewinnung und der Landwirtschaft zu vermitteln,
  • die Durchführung kleinerer Unterhaltsarbeiten,
  • das Führen von Exkursionen für interessierte Gruppen, Schulklassen und die Öffentlichkeit,

…und das Feststellen möglicher Verstösse.

Die zum Teil in Konflikt stehenden Nutzungen stellen eine große Herausforderung für alle Beteiligte dar. Vor Ort helfen die Ranger, den beliebten und viel beanspruchten Park zu erhalten und den verschiedenen Besuchenden eine gemeinsame Nutzung zu ermöglichen.

Ziel ist es, den Besuchenden den Landschaftspark mit all seinen Facetten zu präsentieren.

Da sich einige Besucher nicht bewusst sind, dass:

  • ihr Verhalten auch Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt hat,
  • sie mit fehlbarem Verhalten der Trinkwassergewinnung schaden,
  • oder den Land- und Forstwirten durch Fehlverhalten ihre Arbeit erschweren,

…wird Fehlverhalten von den Rangern angesprochen und dokumentiert. Grobe Vergehen werden bei der Polizei angezeigt.

Der Rangerdienst im Landschaftspark Wiese ist ein bis jetzt europaweit einzigartiges Projekt. Hier wird der Landschaftsraum als grenzüberschreitendes Gebiet betrachtet und betreut.

In den drei Pilotjahren bis 2021 geht es darum, den Rangerdienst aufzubauen und Erfahrungen für die Zukunft des Gebiets zu gewinnen.

Die Ranger informieren Sie vor Ort über die schützenswerten Besonderheiten im Landschaftspark Wiese und geben Ihnen Tipps für Ihren Besuch im Park.

Sprechen Sie die Ranger an oder nehmen Sie Kontakt auf.