> Planungsinstrument

Header image

Mitte der 1960er Jahre sollte der baselstädtische Teil der Wiese-Ebene unter Wahrung der Trinkwassergewinnung etappen-weise in einen Stadtpark ausgebaut werden. Der Wasser-gewinnung wurde in den 70er Jahren aber unbedingte Priorität eingeräumt. Angeregt durch die Basler Naturschutzorga-nisationen Gewässerschutz Nordwestschweiz, Ökostadt Basel, Ornithologische Gesellschaft Basel, Pro Natura Basel und WWF Region Basel wurde 1997 ein erster Entwurf zur Formulierung nachhaltiger Entwicklungsperspektiven („Leitideen für den Naturschutz in der Wieseebene“) für die Wieseebene bei Be-hörden und tangierten Kreisen eingereicht. Die Initiative wurde von Regierung und Verwaltung von Basel-Stadt begrüsst. Im Juni 1997 überwies der Grosse Rat einen Anzug von Markus Ritter und Konsorten, der ebenfalls naturbezogene und nach-haltige Verbesserungen in der Wieseebene forderte. Das Planungsamt Basel-Stadt erhielt daraufhin den Auftrag für eine Landschaftsplanung. Diese wurde von Anfang an auf die Gemarkung von Weil am Rhein ausgeweitet, da dort im Zuge der Landesgartenschau Grün 99 und des Biotopverbund-projektes Regiobogen des Trinationalen Umweltzentrums TRUZ ebenfalls eine Neubewertung der Wieseebene stattfand und ein umfassender Schutz des Gebietes nur grenzüberschreitend erreicht werden kann.

Unter Einbezug des Planungsbüros Hesse + Schwarze + Partner und unter Leitung einer paritätisch zusammengesetzten Arbeitsgruppe wurden die Leitideen vertieft. 1998 wurde ein erster Planentwurf grenzüberschreitend bei Verwaltungen und Institutionen in Vernehmlassung gegeben. Nach einer breit angelegten, öffentlichen Mitwirkungsphase 1999 fand im Sommer 2000 die öffentliche Planauflage in den drei Gebietskörper-schaften statt. Die Eingaben wurden ausgewertet und soweit möglich berücksichtigt. Im Dezember 2000 und Januar 2001 beschlossen die Exekutiven von Weil am Rhein, Riehen und Basel-Stadt den Landschafts- richtplan/-entwicklungsplan Landschaftspark Wiese. Der behördenverbindliche Teilrichtplan besteht aus einem Textteil und einer Karte. Seit 2001 werden die beschlossenen Massnahmen umgesetzt.

 

Aktuelle Zusammensetzung der Arbeitsgruppe